MILESTONES

Müller - Die lila Logistik AG: Mutige Entscheidungen stellen die Weichen für die Zukunft

2017

Müller – Die lila Logistik wurde am 30. März 2017 zum siebten Mal in Folge von General Motors als „Supplier of the Year“ ausgezeichnet.

2016

Müller – Die lila Logistik wird am 10. März 2016 zum sechsten Mal in Folge von General Motors in Detroit als „Supplier of the Year“ ausgezeichnet. GM Meldung

2015

Müller – Die lila Logistik wird am 5. März 2015 zum fünften Mal in Folge von General Motors in Detroit als „Supplier of the Year“ ausgezeichnet. GM Meldung

2014

Müller – Die lila Logistik gewinnt den Deutschen Logistik-Preis 2014.
Mercedes-AMG und Müller – Die lila Logistik wurden am 22. Oktober 2014 mit dem Deutschen Logistikpreis 2014 der Bundesvereinigung Logistik (BVL) e. V. im Rahmen des 31. Deutschen Logistik-Kongresses in Berlin ausgezeichnet. Die Doppelauszeichnung wurde für die strategische Neuausrichtung der Logistik der Mercedes-AMG GmbH vergeben.

2014

Müller – Die lila Logistik wird zum vierten Mal in Folge von General Motors als „Supplier of the Year“ ausgezeichnet.

2013/2014

Die Lila Logistik Gruppe wächst um 5 weitere Standorte.

2013

Ein lupenreiner Hattrick: Müller – Die lila Logistik wird zum dritten Mal hintereinander als „Supplier of the Year“ von General Motors in Detroit (USA) geehrt.

2012

Erneute Auszeichnung von General Motors als „Supplier of the Year“.

2011

Müller – Die lila Logistik erhält den Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie „Nachhaltigste Zukunftsstrategie (KMU)“ aus den Händen von Bundesminister Ronald Pofalla.

2010

Müller – Die lila Logistik wird erstmals von General Motors (GM) als „Supplier of the Year“ ausgezeichnet und zählt damit zu den 82 Unternehmen, die von GM aus 23.000 Zulieferern weltweit mit dieser Anerkennung ausgezeichnet wurden.

2009

Müller - Die lila Logistik startet ein Projekt in Malacky, Slowakei. Der Bereich LILA CONSULT wird ausgebaut.

2008

Erweiterung der Geschäftsaktivitäten und Eröffnung des zweiten Standorts in Polen.

2007

Das Hauptaugenmerk liegt auf der Internationalisierung der Lila Logistik Gruppe. Im September wird das neue Logistics Service Center in Gliwice (Polen) eröffnet.

2006

Die Kapazitäten der Lila Logistik Gruppe werden ausgebaut. In Antwerpen (Belgien), Wroclaw (Polen), Zwickau und Bünde entstehen neue Betriebsstätten. Der Standort Herne wird ausgebaut, in Gliwice (Polen) entsteht ein modernes LSC.

2005

In diesem Jahr steht die Steigerung der Ertragskraft im Vordergrund. Der kontinuierliche Aufbau unserer Netzwerke führt zu zusätzlichen Aufträgen von Kunden aus unseren Kernbranchen.

2004

Die Marke von 1.000 Mitarbeitern wird durchbrochen. Die Tochtergesellschaften in Österreich und Polen werden auf- und ausgebaut.

2003

Den permanenten Prozess der Weiterentwicklung schließen wir Mitte 2003 mit einer umfangreichen Reorganisation der Unternehmensgruppe ab. Unsere neue Struktur beweist ihren Erfolg durch die Akquisition und den Start zweier großer Outsourcing-Projekte in 2004.

2001

Am 30. Mai notieren unsere Aktien erstmalig an der Frankfurter Wertpapierbörse. Mit diesem Schritt öffnen wir uns in konsequenter Weise der Öffentlichkeit und gehören nun zum erlesenen Kreis der börsennotierten Unternehmen in Deutschland. Im gleichen Jahr beteiligen wir uns an der Wüstefeld Logistik GmbH, der TKS Unternehmensberatung und Industrieplanung GmbH und wirken tatkräftig bei der Gründung der Emporias Management Consulting GmbH mit.

2000

Die GmbH wird zur AG. Mit diesem Rechtsformwechsel dokumentieren wir die strategischen Überlegungen zum weiteren Wachstum der Unternehmensgruppe, nachdem im Jahr 1998 die Basis der Anteilseigner verbreitert wurde.

1997

Für eine innovative Lösung aus dem Transportmanagement gewannen wir den Europäischen Transportpreis. Prämiert wurde die Verbindung von innereuropäischen Transporten über mehrere Unternehmen hinweg sowie die damit verbundene Optimierung verschiedener Beschaffungsströme.

1994

Bereits nach drei Jahren wurden wir von unseren Kunden für unsere Qualität ausgezeichnet.

1991

Mit drei weiteren Mitarbeitern akquirierte der heutige Vorstandsvorsitzende Michael Müller den ersten Auftrag. Weitere folgten schnell.