Leistungsspektrum der LILA CONSULT

Müller – Die lila Consult GmbH steht dafür, wie wir moderne Logistik verstehen: Planung und Umsetzung des Logistikprozesses aus einer Hand. Entlang der Wertschöpfungsketten entwickeln wir Lösungen in der Beschaffungslogistik, der Produktionslogistik und der Distributionslogistik.

Verursachen Ihre Produktions- oder Logistikprozesse stark streuende Ergebnisse? Was sind die Faktoren für stabile Prozesse? Wie können Fehlerursachen erkannt und eliminiert werden? Wie werden Ergebnisse nachhaltig optimiert und stabilisiert?
Wie leistungsfähig ist Ihre SupplyChain? Wie stehen Sie im Vergleich zu anderen da? Welche Defizite sind ersichtlich und welche Potenziale können mit der Schließung der Lücke gehoben werden?
Wie ist die Anbindung der Lieferanten zu bewerten? Welche Doppelarbeit kann eliminiert werden? Wie sind die Tätigkeiten zwischen Lieferant und Kunde sowie die dazugehörige Steuerung aufzuteilen, damit ein stabiler, kosteneffizienter Material- und Informationsfluss sichergestellt wird?
Wie halte ich die Balance zwischen Materialverfügbarkeit und niedrigen Beständen? Welche Maßnahmen zur Optimierung der Disposition, der Lieferantenanbindung (z.B. e-Kanban) und zur Reduktion der Wiederbeschaffungszeiten mü̈ssen ergriffen werden?
Wie hoch sind Ihre heutigen Transportkosten (ab Werk und frei Haus)? Welche Stellhebel bieten Bündelungen mit Milkruns bzw. ConsolidationCenter und was können Sie dabei sparen? Welche Transportdienstleisterstruktur bietet mir eine hohe Leistungsfähigkeit und zugleich das optimale Pricing?
Sind die Prozesse der Beschaffungs- und Produktionslogistik schlank aufgestellt? Sind die Tätigkeiten der Logistik und der Produktion klar definiert, um Verschwendung zu vermeiden?
Wie müssen Flächen, Lagerkapazitäten und Lagerstruktur dimensioniert sein? Wie muss ein optimaler Materialfluss gestaltet sein? Welche Ablauforganisation wird hierzu benötigt? Welche Funktionen und Kapazitäten für Mitarbeiter und Infrastruktur werden benötigt? Wie sieht das IT-Konzept hierfür aus?
Wie hoch sind die Betriebskosten für Personal, Infrastruktur, IT und Sachkosten? Welche Investitionskosten sind zu erwarten? Wie hoch sind die Anlaufkosten zur Herstellung der Betriebsfähigkeit?
Welche kritischen Einflussparameter und Schwankungsbreiten sind zu beachten? Wie sind die Einflussgrößen hinsichtlich ihrer Sensitivität zu bewerten? Welche Ergebnisse werden durch die IT-Simulation erzielt?
Wie ist die Prozessdokumentation gestaltet? Welche Prozesszeiten sind nach MTM-Methoden anzusetzen? Wie müssen die Qualitätshandbücher darauf angepasst werden?
Wie werden Veränderungen umgesetzt? Wie werden die Lücken in der Organisation geschlossen?
Werden zur Erweiterung der Managementkapazitäten die Führungsfunktionen gedoppelt? Wie werden Tagesgeschäft und Projektaktivitäten zur Implementierung der Veränderungen aufgeteilt? Wie verläuft der Know-how-Transfer zur eigenen Führungsmannschaft?
Wie gut ist Ihre Abwicklung? Stimmen Prozesse, Strukturen, Aufgaben und die Abgrenzung zueinander? Ist die Verantwortung klar verteilt? Sind die Instrumente zur kontinuierlichen Verbesserung wie bspw. Kennzahlen ausreichend vorhanden?
Wie effektiv ist Ihre Organisationsstruktur? Ist die Führungsfähigkeit der Abwicklung gegeben? Haben die leitenden Mitarbeiter die entsprechenden Fach- und Führungskompetenzen, um ihre Aufgaben wahrzunehmen?
Wie hoch ist die Qualität der Abwicklung? Sind die richtigen Qualitätskennzahlen vorhanden? Ist das Zielsystem definiert? Bieten die Kennzahlen den Mitarbeitern den Impuls für die kontinuierliche Verbesserung?