LILA LOGISTIK Sozial- & Hilfsprojekte

Sichtbare Hilfe die ankommt!

LILA LOGISTIK Hilfs- & Sozialprojekte

Einfach einen Geldbetrag zu spenden, ohne genau zu wissen was damit passiert - das möchten wir nicht!
Wir packen mit an - dort wo unsere Hilfe sichtbar ist und ankommt!

Michael Müller CEO

Mit diesem Vorsatz legte Michael Müller 2012 den Grundstein für zahlreiche Sozial- und Hilfsprojekte der Unternehmensgruppe. Die guten Erfahrungen und das Feedback des jährlich stattfindenden LILA LOGISTIK Charity Bike Cups waren der Hintergrund für diesen Schritt. Seither ist soziales Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fest in der Unternehmensgruppe integriert. Dies zeigt sich in zahlreichen Initiativen und Projekten. LILA LOGISTIK ist dabei bestrebt auch langfristige Projekte zu unterstützen, oder weiter zu entwickeln.

Neue Bücherecke für die Lebenshilfe Nördlingen
20. September 2017 | Wemding

Zum Grillfest der Donau-Ries-Werkstätten der Lebenshilfe Nördlingen wurde im Foyer die neue "Wunschbuch" Bücherecke eingeweiht. Die Unterstützung zu dieser Bücherecke kam vom Lila Logistik Standort in Wemding. Dessen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen waren bei der Planung, Gestaltung und schließlich bei der Umsetzung der neuen Bücherecke mit viel Motivation, Freude und Arbeitseifer dabei.

„Bestückt“ werden die neuen Regale der Bücherecke ab sofort mit Büchern aus der Gruppe „Wunschbuch“. Dabei werden gebrauchte Bücher sortiert, erfasst und in einem eigenen AMAZON Internet-Shop verkauft.

Damit konnte ein weiterer interessanter und anspruchsvoller Arbeitsbereich für Menschen mit Behinderung geschaffen werden. Buchspenden sind nach wie vor herzlich willkommen!

Spenden Sie Ihre ausgelesenen Bücher und unterstützen Sie die Arbeit der Gruppe "Wunschbuch".

Donau-Ries-Werkstätten

Nördlingen, Industriestr. 29
Asbach-Bäumenheim, Anton-Jaumann-Str. 9

Bücherecke für die Lebenshilfe Nördlingen Herr Sekar, Frau Hädrich, Frau Rößler, Herr Horn von Lila Logistik sowie Herr Luff und Frau Großner von der Lebenshilfe-Werkstätte
Foto: Linsenmeyer

Gemeinsam sind wir stark!
28.- 29 August 2017 | Herne

Getreu dem Motto "gemeinsam sind wir stark" fand am 28. und 29.08.17 das zweite gemeinsame Sozialprojekt der Lila Niederlassungen Herne und Recklinghausen statt.
Wie auch schon im vergangenen Jahr konnte die Schule an der Dorneburg in Herne unterstützt und so die gemeinsame Kooperation ausgebaut werden.

In diesem Jahr konnten drei weitere Räume renoviert und so optimal für die Bedürfnisse der Kinder eingerichtet werden. Der neu gestaltete Coolness-Raum hilft den Kindern beim Entspannen und im Tischtennis-Raum kann überschüssige Energie frei gelassen werden.

Das umgestaltete Schulkiosk wird pünktlich zum Schulstart am 30.08. in Betrieb genommen - Highlight des Raumes ist der selbst gemalte Lila LKW.

Nach zwei gemeinsamen, fleißigen Tagen konnte bei bestem Wetter auf dem Schulhof zum Abschluss gegrillt werden.

Frisches Grün und Farbe für die Kindertagesstätte Friedensstraße in Einhausen
22. Juli 2017 | Lorsch

Das Sozialprojekt 2017 der Niederlassung Lorsch wurde in der Nachbargemeinde Einhausen in der Kita Friedensstraße umgesetzt.

"Die Kindertagesstätte Friedensstraße ist ein Ort für Kinder, die liebevoll betreut die Welt entdecken und gemeinsam spielen und lernen wollen.", so Frau Schelshorn die Leiterin der Einrichtung. Insgesamt werden täglich 100 Kinder in vier Gruppen betreut. In Kooperation mit der Stadt und dem Bauhof Einhausen wurde das Projekt geplant und am 22.07.2017 durchgeführt.

Mit Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen aus Lorsch wurde der nicht mehr vorhandene Rasen der Außenanlage mit frischem Rollrasen versehen, eine Sitzecke wurde verschönert und mit Fallschutzmatten ausgestattet, der nicht mehr ansehnliche Betonfrosch mit einem neuen Anstrich versehen.

Die sommerlichen Temperaturen haben niemand von den anstehenden Arbeiten abgehalten und dafür bedankt sich Frau Schelshorn auch im Namen aller Kindern der Kita. Die Überraschung für die Kinder nach der Sommerpause wird sicherlich groß sein und mit leuchtenden Kinderaugen belohnt.

Gartenpflege und Bepflanzung der Förderschule Elstertrebnitz
1. Juli 2017 | Zwenkau

Im Jahr 2016 schloss der Standort Zwenkau mit der Förderschule Elstertrebnitz eine Kooperation im Rahmen des Sozialprojektes. Nachdem letztes Jahr das hauseigene Biotop der Schule komplett und erfolgreich restauriert wurde setzten die Lila Logistik Kollegen ihre Arbeit in 2017 fort.

Die Schule bindet das Biotop aktiv in ihren Unterricht ein und möchte so den Schülern Wissen vermitteln und den Umgang mit der Natur näher bringen. Die Förderschule kümmert sich um Kinder und Jugendliche, die nicht in den herkömmlichen Schuleinrichtungen betreut werden können. Wie in vielen sozialen Einrichtungen sind die finanziellen Mittel stark begrenzt, daher kommt die Unterstützung durch Lila Logistik gelegen, um den Schüler eine Abwechslung im Unterricht zu bieten.

Zu diesem Zweck standen dieses Jahr eine Erneuerung der Bepflanzung, neuer Rindenmulch, Unkraut jäten und allgemeine Gartenpflege innerhalb des Biotops auf dem Programm. Tatkräftig unterstützt wurden die Lila Logistik Kollegen von einigen Schülern, wodurch sich ein schönes gemeinsames Arbeiten ergab.

Wie auch im letzten Jahr sind sich alle einig, dass die Zusammenarbeit auch zukünftig fortgeführt werden soll. Wir blicken Richtung 2018, auf weitere gemeinsame Arbeitseinsätze und auf eine nachhaltige Partnerschaft.

Aktion Steilkurve – auf dem Tandem ins Glück
27. Mai 2017 | Besigheim

Ganz oben in der Steilkurve den Wind in den Haaren spüren, Fliehkräfte am eigenen Körper fühlen und sich sportlich betätigen. Dieses besondere Erlebnis unterstützten die Kollegen vom Stammsitz in Besigheim bei Ihrem Sozialprojekt 2017 vornehmlich sehbehinderten, aber auch leicht geistig und körperlich behinderten sowie traumatisierten Kindern und Jugendlichen. Gemeinsam mit den ehemaligen Radprofis wie u.a. Gerd Dörich fuhren die Teilnehmer auf Tandems über die Rennstrecke der Radrennbahn des RSV Öschelbronn.

„Es gehört eine große Portion Mut und Überwindung dazu sich einem Tandempiloten anzuvertrauen, den man nicht kennt“.
Gerd Dörich - Projektleiter
Doch nach einer kurzen Einweisung und ausgerüstet mit Fahrradhelm und Radhandschuhen erleben die Kinder die Fahrt mit viel Freude und nehmen viel Motivation mit – auch für die Bewältigung der Hürden des alltäglichen Lebens. Die Veranstaltung wurde von den Lila Mitarbeitern mit der Organisation und der Übernahme des Caterings vor Ort begleitet.
Aktion Steilkurve - Hilfe für Kinder

Lila Logistik zaubert mit Schülern das Schullogo in den Garten
24. Mai 2017 | Althengstett

Dieses Jahr ging es für das Sozialprojekt der Kollegen in Althengstett in den Garten, genauer gesagt in den Schulgarten der Realschule von Althengstett. Zusammen mit 27 Schülern, 12 lila Logistikern und einer couragierten Klassenlehrerin ging es am 24.5.2017 daran, das Schullogo in den Garten zu pflanzen.

Der Boden musste vorbereitet werden, viele Lavendelpflanzen gepflanzt, die Blumenwiese für die Bienen eingesät und die Kräuterspirale bepflanzt werden. In einträchtiger und unkomplizierter Zusammenarbeit mit dem örtlichen Bauhof und der ortansässigen Gärtnerei wurde das Projekt gestemmt.

Gartengeräte zum Verbleib in der Schule, die Pflanzen und ein Geldbetrag waren der Lohn für die getane Arbeit und wurden von den Schülern stolz entgegen genommen.

Hilfsprojekt in Althengstett 2017
Hilfsprojekt in Althengstett 2017